Ich beschreibe meine Arbeit als grafformel

und beziehe mich damit auf die Grundhaltungen des Graffiti und der informellen Kunst.

Form und Farbe verbinden sich in neuen Reizen,

um assoziative Eindrücke zu bilden, neben Auflösungen,

in denen die Abstraktion ihr Absolut in der Ungegenständlichkeit findet

und Form und Farbe für sich selbst stehen.


Das Fundament meiner Kunst bildet die Geste

und ihr wirken im Bildraum.

Mimetische Konstruktionen modellieren Momentaufnahmen,

die nach ästhetischem Empfinden bis zur möglichen Vollendung führen. 


Kai Lippok